Herbstpokal in Jüchen 2018, Rhönradturnen SGH

Herbstpokal der Rhönradturner in Jüchen

Heisinger Sportler präsentierten sich mit überzeugenden Leistungen

Herbstpokal 2018, Team SG Heisingen Team SG Heisingen

Beim Herbstpokal in Jüchen starteten 10 Turnerinnen und ein Turner der Sportgemeinschaft Heisingen. Das Team der SG Heisingen sicherte sich auf dem Landesklassewettkampf sehr zufriedenstellende Plätze.

Für die 8-Jährige Nele Klusmeier war dies der erste große Wettkampf, sie absolvierte ihre ersten Spirale und Sprungabzeichen erfolgreich und belegte im Geradeturnen den 9. Platz.

In der Altersklasse der 9-10-Jährigen freute sich Rieke Örtel über ihren 4. Platz, Pauline Hinz belegte den 8. Platz gefolgt von Jule Essing auf Platz 9 und Maja Podobinski auf Platz 18. Konstantin Remy startete leider in seiner Gruppe konkurrenzlos. Er zeigte eine sehr gute Übung und wäre damit in der Gruppe der Mädchen ebenfalls unter die besten 10 gekommen.

Leona Kluge startete in der Altersklasse der 11-12-Jährigen, die mit 38 Teilnehmern die größte Gruppe war. Mit einer ordentlichen Übung belegte sie hier einen Platz im Mittelfeld.

Die Schülerinnen der AK 13/14 mussten sich ebenfalls gegen eine große Anzahl Konkurrentinnen durchsetzen. Dies gelang Laura Detscher am besten; sie konnte es kaum glauben, dass sie bei der Siegerehrung auf Platz 4. landete. Aber auch Berit Örtel mit Platz 8 und Elena Urban Platz 12 waren mit ihren Leistungen zufrieden. Lea Beckmann unterliefen leider Flüchtigkeitsfehler, sie war nicht ganz zufrieden.

Berit Örtel belegte den Zusatzwettkampf „Spirale“ und sicherte sich zum wiederholten Mal den 2. Platz in dieser Disziplin. Im Zusatzwettkampf „Sprung“ war sie mit dem 6. Platz auch sehr zufrieden.

Drei Turnerinnen der SG Heisingen gehören nach der diesjährigen Wettkampfsaison zu den besten 7 Turnerinnen ihrer Leistungsklasse im Rheinischen Turnerbund. Am 6. Oktober haben Berit Örtel in der Spirale und im Sprung, Laura Detscher im Geradeturnen und Lena Klose im Geradeturnen und Sprung noch einmal die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Die jeweils besten zwei Turnerinnen im Geradeturnen jeder Leistungsklasse und jeweils die Besten im Sprung und in der Spirale dürfen dann beim Deutschland-Cup im November in Ansbach starten.

Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlicher und funktionaler zu gestalten. Mehr zum Thema Cookies erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden