Turner turnen für Turner

Turner turnen für Turner

Charity - TURN - Gala

Charity-Turn-Gala 2018, Svea Hüning
Cyr-Wheel; Svea Hüning (SG Heisingen)
Charity-Turn-Gala 2018, SG Heisingen
Rhönradturnen; SG Heisingen
Charity-Turn-Gala 2018, TVE Burgaltendorf
HipHop; TVE Burgaltendorf
Charity-Turn-Gala 2018, Jumping Action (TV Bredeney)
Akrobatik-Show Differences;
Jumping Action (TV Bredeney)

Charity-Turn-Gala 2018, SG Heisingen
DrumsAlive®; SG Heisingen
Charity-Turn-Gala 2018, TB Altendorf
Vertikal-Tuch; Sarah Werner (TB Altendorf)
Charity-Turn-Gala 2018, KTV Ruhr-West
Seitpferd; KTV Ruhr-West

Gleich vier Heisinger Rhönradturner starteten im DTB-Team zur diesjährigen Rhönrad-WM und überraschten mit dem Gewinn von drei Bronzemedaillen und hervorragenden Platzierungen. Das löste bei der Gemeinschaft Essener Turnvereine natürlich Begeisterung und Freude aus die nur getrübt wurde durch die finanzielle Belastung für die jugendlichen Sportler, die einen großen Teil der Kosten selbst tragen mussten.

Rhönradturnen ist zwar ein trainingsintensiver echter Spitzensport, aber in Deutschland immer noch nur „Randsportart“ und keine Olympische Sportart. Für die WM-Kosten gibt es also keine öffentlichen Zuschüsse des Bundes. Sie müssen zum größten Teil aus privater Kasse, d.h. von den Teilnehmern selbst aufgebracht werden. Das konnte und wollte die GET, die Dachorganisation der Essener Turnvereine, nicht hinnehmen. Der Solidaritätsgedanke – einander unterstützen und helfen - ist von jeher unter den Turnern sehr ausgeprägt. So wurde die Idee geboren: „Turner turnen für Turner“ in einer Charity-Gala. Der Erlös dieser Gala sollte dazu beitragen, den Essener WM-Turnern und Turnerinnen die entstandenen Kosten zu erstatten.

Diese Idee überzeugte auch den Essener Oberbürgermeister, der sich spontan bereit erklärte, als Schirmherr die Charity-Turn-Gala der GET zu unterstützen.
Viele Gäste aus Politik und Sport folgten der Einladung, unter ihnen Bürgermeister Rudolf Jelinek, der Ehrenpräsident des Rheinischen Turnerbundes Hans-Jürgen Zacharias, der Vorsitzende des Ausschuss Sport- und Bäderbetriebe Essen Klaus Diekmann, Michael Kurtz - Betriebsleiter SBE, Rainer Marschan - Ausschuss SBE (SPD), Eckhard Spengler – Grugapark Essen, Wolfgang Rohrberg - Geschäftsführer ESPO und die Ehrenmitglieder der GET Kurt Engelmeier und Wolf-Dietrich Huneke. Ihnen und den zahlreich erschienenen Zuschauern wurde eine zweistündige, abwechslungsreiche Turn-Show präsentiert, in welcher auch die WM-Teilnehmer ihr Können zeigten.

Nach der Begrüßung durch den GET-Vorsitzenden Ulrich Gaißmayer und den Grußworten des Schirmherren, überbracht von Bürgermeister Rudolf Jelinek, eröffneten die WM-Teilnehmer die Gala mit einer Rhönradvorführung der Extraklasse. Danach zeigten fast 150 Kinder und Jugendliche aus 9 Essener Turnvereinen die ganze bunte Palette des Turnens in Essen. Turnen am Reck und Seitpferd präsentierten die Jungen vom Landes-Leistungsstützpunkt in Mülheim, Einzelküren und Showdance der Rhythmischen Sportgymnastik wurden perfekt dargeboten von TV Kupferdreh, TV Cronenberg und ETB Schwarz-Weiß. Artistik stellten die Mädchen vom TB Altendorf 84 vor, DrumsAlive® zeigte eine gemischte Gruppe von der SG Heisingen mit 9 Sitzbällen und der TVE Burgaltendorf überraschte mit einer ganz neuen Hip Hopp-Gruppe die Zuschauer mit „Wakka Wakka“, bevor der Rhönradnachwuchs den ersten Teil vor der Pause beendete.
Im zweiten Teil der Gala ging es aufregend weiter mit 25 Mädchen vom TuS 84/10, die „In acht Minuten um die Welt“ turnten und dabei auch bewundert wurden für blitzschnellen Kostümwechsel. Den letzten Auftritt kündigten die 5 Kupferdreher Mädchen an und zeigten ihren Lieblingstanz „Das Boot“. Daran schloss sich ein großer Aufbau für eine mit Begeisterung aufgenommene Akrobatik-Show „Differences“ des TV Bredeney an. Mit dieser Nummer ist das Showteam auch schon im DTB beim „Rendezvous der Besten“ gefeiert worden. Den letzten Höhepunkt zu setzen war wieder den Heisinger Rhönradturnern überlassen und sie meisterten diese Aufgabe mit Bravour. Die Bundesklasse-Turner*innen boten mit ihrer Show wieder einmal Hervorragendes.

Die Zuschauer waren rundum begeistert und feierten alle Aktiven mit viel Applaus.
Die Turnerinnen und Turner begeisterten mit ihren musikalisch untermalten Vorführungen, mit der turnerischen Darbietung auf hohem Niveau und auch mit vielseitigen Choreographien und ausgefallenen Kostümen das Publikum. Jede Präsentation wurde mit viel Beifall begleitet und wer dabei ein wenig außer Atem kam, der konnte sich in der Pause mit angebotenen Snacks und Getränken stärken.

 
Die Ergebnisse unserer Essener Rhönradturner*innen
Die Cyr-Wheel-Doppelweltmeisterin Dr. Svea Hüning erturnte nach Babypause und Abschluss ihres Medizinstudiums Bronzemedaillen im Mehrkampf und im Finale.
Jugendturner Philipp Remy gewann die Bronzemedaille im Spirale-Finale und belegte den 4. Platz im Rhönrad-Mehrkampf.
Der zweite Heisinger Yanneck Gabriel kam im Rhönrad-Mehrkampf auf Platz 5, im Sprung-Finale belegte er den 4. und im Gerade-Finale den 5. Platz.
Auch die Heisinger Jugendturnerin Tami Süßelbeck turnte einen optimalen Wettkampf. In einem Feld von 38 Turnerinnen aus 10 Nationen, belegte sie den hervorragenden 6. Platz im Rhönrad-Mehrkampf.
 
 
Ergebnisse der Charity-TURN-Gala etwas unter den Erwartungen
Der Verkauf von Eintrittskarten erbrachte an der Kasse 2.120,00 €
Das entspricht einer Besucherzahl von etwas über 200 (statt der erhofften 250).  
Dazu sind noch 5 Barspenden eingegangen in Höhe von zusammen 210,00 €
Gesamt-Spenden-Aufkommen (vorläufig?) 2.330,00 €
 
Wir hatten auf Spenden-Einnahmen in der Größenordnung von > 3.000,00 € gehofft.
 

Vielleicht möchten jetzt noch einige begeisterte Besucher der Charity oder Interessierte, die durch einen anderen Termin am 03.11. verhindert waren, mit einer Spende das Ergebnis „verbessern“. Für jeden Cent gilt, alle Spenden fließen ohne Abzug dem Zweck der Charity-TURN-Gala zu!

Einzahlungen bitte an: SG Heisingen 1887 e.V.
  IBAN: DE50 3605 0105 0001 5121 93
Verwendungszweck: Charity-Turn-Gala
nicht vergessen: Name und vollständige Anschrift
  damit die Spendenquittung den edlen Spender auch erreicht.
 

Ein herzliches DANKESCHÖN AN ALLE Mitwirkenden bei
den Vorführungen – dem freundlichen Publikum – den Spendern – der Organisation


Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlicher und funktionaler zu gestalten. Mehr zum Thema Cookies erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden