Stadtmeisterschaften 2018, Rhönradturnen TV Bredeney

Rhönradturnerinnen vom TV Bredeney erfolgreich

Stadtmeisterschaften 2018 Rhönradturnen, Team TV BredeneyTeam TV Bredeney

Bei den Essener Stadtmeisterschaften im Rhönradturnen am 27. Oktober konnten sich alle Bredeneyer Teilnehmerinnen einen Podestplatz erturnen.

Über 60 Turner und Turnerinnen aus fünf Essener Vereinen traten in der Sporthalle der Goetheschule bei den Stadtmeisterschaften im Rhönradturnen in verschiedenen Leistungsklassen an.

In der Anfängerklasse konnte sich Romy Streibert bei den 7- und 8-jährigen bei ihrem ersten Wettkampf mit 5,80 Punkten direkt den ersten Platz sichern. Lina Degenhardt belegte in der Klasse 9 und 10 Jahre mit 5,15 Punkten Platz zwei. Katharina Hergenröder überzeugte bei den 13- und 14-jährigen mit 5,75 Punkten und dem ersten Platz.

Bei den Nachwuchsturnern der Landesklasse dominierte Nathalie Weimar den Wettkampf der 11- und 12-jährigen und belegte mit deutlichem Abstand und 6,00 Punkten den ersten Platz. Den Silberrang erkämpfte sich Nina van der Sanden mit 5,25 Punkten in der Gruppe der 13- und 14-jährigen.

Eine souveräne Kürleistung wurde für Alica Stiller mit 7,95 Punkten und dem Sieg in der Altersklasse 15 bis 18 Jahre belohnt. Teamkollegin Alina Becker freute sich über 4,30 Punkte und Platz drei. Bei den Erwachsenen ab 19 Jahre dominierten die Bredeneyer Turnerinnen das Teilnehmerfeld. Annika Bonin siegte mit 9,55 Punkten vor ihren Vereinskameradinnen Sarah van Riesenbeck (8,20 Punkte) und Alexandra Tschirner (8,00 Punkte).

Bei den Zusatzwettkämpfen im Spiraleturnen und Sprung holten die Bredeneyer Rhönradturnerinnen weitere Podestplätze. Alica Stiller wurde im Sprung AK 15-18 mit 4,50 Punkten Zweite. Annika Bonin siegte im Sprung ab 19 Jahre mit 4,95 Punkten. In der Spirale 19+ siegte Sarah van Riesenbeck mit 6,00 Punkten vor Annika Bonin (5,15 Punkte).

In der Mannschaftswertung konnte sich der TV Bredeney zum wiederholten Mal souverän den Sieg in der Landesklasse sichern. Annika Bonin, Alica Stiller, Alexandra Tschirner und Sarah van Riesenbeck holten sich den Mannschaftspokal mit 33,75 Punkten vor den Turnerinnen des Kettwiger Sportvereins (24,55 Punkte) und der SG Heisingen (17,90 Punkte).

HINWEIS: Lesen Sie auch den allgemeinen Bericht zu den Stadtmeisterschaften im Rhönradturnen.


Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlicher und funktionaler zu gestalten. Mehr zum Thema Cookies erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden