GET-Cup 2019 Kür-Einzel, GTw

Wir können nicht nur „Pflicht“ wir können auch „Kür“! -

GET-Cup 2019 – starker Auftritt trotz tropischer Hitze!

Mit 74 Turnerinnen der sieben teilnehmenden Vereine: Kettwiger SV, TSV Victoria, MTG Horst, TV Bredeney, TB Altendorf, TVE Burgaltendorf sowie TuS 84/10 gingen wir am Sonntag, den 30. Juni an den Start beim diesjährigen Kür-Einzel-Pokal-Wettkampf: GET-Cup 2019.

Die sieben konkurrierenden Vereine der Gemeinschaft Essener Turnvereine organisieren den Wettkampf, der eine nette Abwechslung zu den Pflicht-Wettkämpfen bietet und deshalb ein riesen Interesse weckt. Die Teilnehmerinnenzahlen stiegen in den letzten Jahren an, sodass der Wettkampf in zwei Durchgängen stattfinden musste. Es ging für alle in olympischer Reihenfolge von Gerät zu Gerät weiter. Nach mehreren schweißnassen Stunden hatten alle Turnerinnen ihren Vierkampf beendet und das Publikum hatte tolle Übungen an allen vier Geräten bestaunen können.
Der Abbau funktionierte super – alle wollten schnell nach Hause. Während dessen lief schon die Auswertung und dann konnte die Siegerehrung durchgeführt werden.
Der Wettkampf verlief nicht nur ohne Verzögerung, sondern auch die Qualität der Übungen und Art der Durchführung verbesserte sich deutlich. Man sah ganz klar, dass mehrere Essener Vereine sich mit der Kür auseinandersetzten, was eindeutig der Teilnahme an den Bezirksliga-Wettkämpfen zu verdanken ist.
Für die Treppchenplätze gab es Pokale in Bronze, Silber und Gold.

Hier unsere Siegerinnen des GET-Cup-Kür 2019 in Essen, bei dem in 7 Wettkampfklassen folgende Ergebnisse zu Stande kamen:

In der LK2 wurde Esther Wilk (MTG Horst) Dritte, Silber gewann Eva Schmitz (KSV) und der Sieg ging an Anna von Loewenich (MTG Horst).

In der LK3 der offenen Klasse stand auf dem dritten Platz Lena Niekamp (TVE), Silber gewann Laura Jansen (TuS 84/10) und über den Titel konnte sich Jana Schneider (TVE) freuen.

In der LK3 der 16/17-Jährigen wurde Jeanne Duda (KSV) Dritte. Auf dem zweiten Platz stand Sina Seidl (TuS 84/10) und ganz oben Therese Gasenzer (MTG Horst).

In der LK3 der AK 15 und jünger bekam Bronze Nele Kunkel, Silber Kathleen Münch und Gold gewann Ida Börgmann (alle KSV).

In der LK3 unter den 12/13-Jährigen gab es den dritten Platz für Melina Keilmann, den zweiten Platz für Paulina Gardlo (beide TuS 84/10) und den Sieg für Carla Velten (MTG Horst).

Vormittags in der LK4 der AK 11/10 konnte sich über Bronze Ellin Hesse (TVB) freuen, Silber bekam Jana Köhler (TVE) und Gold ging an Ina Gödecke (TVB).

Bei den Jüngsten in der LK4 der AK9 und jünger, die ebenfalls vormittags geturnt haben, wurde Jil Kaminski (TuS 84/10) Dritte, Silber bekam Anna Benda (TVE) und den Gold-Pokal hielt Lena Baumann (TSV Viktoria) in der Hand!


Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlicher und funktionaler zu gestalten. Mehr zum Thema Cookies erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden